Lokomotiven nach Maß

Durch schlanke Strukturen und eine hohe Fertigungstiefe ist GMEINDER LOKOMOTIVEN in der Lage, Lokomotiven zu liefern, die exakt auf die Anforderungen der konkreten Anwendung zugeschnitten sind. Diese Lokomotiven sind nicht von der Stange, sondern werden nach Maß gefertigt.

In erster Linie handelt es sich um den Neubau von Diesellokomotiven mit hydrodynamischer Kraftübertragung. Als zukunftsorientiertes Unternehmen und mit Blick auf die zukunftsorientierte E-Mobilität wurden auch Ausführungen mit elektrischer Kraftübertragung und anderen Energiequellen (Hybrid, rein Akku) entwickelt.

  • DE75-BB-Hybridlokomotive.jpg

  • G500-C-dreichsige-Lokomotive.jpg

  • Gmeinder-Lokomotiven-D75-BB_Esco.jpg

  • GMEINDER_LOKOMOTIVEN_Linz_Wahringerbahnhof.jpg

Stahlwerkslokomotiven

Konstruktive Basis unserer schweren Rangierlokomotiven ist unsere Plattform der Stahlwerkslokomotiven. Diese zwei- (D25 B), drei- (D60 C) und vierachsigen Lokomotiven (D75 BB) sind auf die rauen Einsatzbedingungen in Stahlwerken und anderen Industriebetrieben zugeschnitten. Die Konstruktion ist auf Zugkraft und Robustheit ausgelegt, die Höchstgeschwindigkeit entspricht den Anforderungen an eine reine Rangierlokomotive.

Viele Komponenten (z.B. Radsätze, Bremstafel, Führerhaus und Fahrzeugsteuerung) sind bei allen Lokomotiven identisch. Das erleichtert auch bei heterogenen Flotten Betrieb und Instandhaltung.

Zusatzausstattungen wie Funkfernsteuerung, automatische Rangierkupplung, Klimaanlage und Start/Stopp-Automatik sind bei allen Lokomotiven optional möglich vorgesehen.

Schmalspurlokomotiven

Schmalspurlokomotiven können sowohl als Mittelführerhauslokomotive oder mit Endführerständen (D75 BB-SE) ausgeführt werden.

Die hydrodynamische Leistungsübertragung mit Gelenkwellen und Radsatzgetrieben eignet sich dabei besonders für sehr kleine Spurweiten (750/760 mm).

Leistung, Höchstgeschwindigkeit, Gewicht und Umgrenzungsprofil der Lokomotiven werden auf die Einsatzbedingungen abgestimmt.

Arbeitslokomotiven für Nahverkehrsbetriebe

Ob zum Abschleppen liegengebliebener Züge oder für Wartungsarbeiten an der Infrastruktur: Hier werden Lokomotiven mit unabhängiger Energieversorgung benötigt. Neben den leichten Varianten der Mittelführerhauslokomotiven D25 B bzw. D75 BB sind individuelle Ausführungen als Sonderfahrzeuge möglich.

D25 B

Klein aber kraftvoll: Obwohl nur zweiachsig, handelt es sich bei der D25 B um ein kleines Kraftpaket. Ihre Zugkraft übertrifft diejenige älterer dreiachsiger Lokomotiven. Dies wird durch die Masse von 45 t erreicht.

D60 C

Kompakt und Leistungsstark: In vielen Stahlwerken ist die Länge der Gleisanlagen begrenzt, die Anforderungen an die Leistung der Rangierlokomotiven aber sehr hoch. Hier ist die dreiachsige D60 C die passende Lösung.

D75 BB

Das Kraftpaket: Nur durch ein hohes Reibungsgewicht der Lokomotive können große Zugkräfte zuverlässig auf die Schienen übertragen werden. Bei der D75 BB kann dies bis zu 100 t betragen.

D75 BB-SE

Große Leistung auf schmaler Spur: Bei der Entwicklung der D75 BB-SE wurden einige sehr spezielle Anforderungen berücksichtigt.

DE75 BB HYBRID

Flexible Energieversorgung: Die DE75 BB ist eine robuste Rangierlokomotive für den schweren Rangierdienst.

Sonderfahrzeuge

Bei Verkehrsbetrieben (U-, S- oder Straßenbahnen) sind die Randbedingungen sehr individuell. Verschiedene Arbeitslokomotiven sind lieferbar.

DE60 C HYBRID

Die DE60 C Hybrid wurde aus GMEINDER DE500 C modernisiert und ist eine robuste Rangierlokomotive für den schweren Rangierdienst.